LEINEN

LEINEN

Leinen ist von Natur aus umweltfreundlich, da die Flachspflanze nur wenig braucht, um zu wachsen. Richtig gepflegt, altert Leinen edel und wird mit der Zeit immer schöner.

Leinen ist von Natur aus umweltfreundlich, da die Flachspflanze nur wenig braucht, um zu wachsen. Richtig gepflegt, altert Leinen edel und wird mit der Zeit immer schöner.


PFLEGE

  • Leinen ist ein robustes Material, das in der Regel in der Maschine gewaschen werden kann. Um sicherzugehen, überprüfe immer unbedingt das Pflegeetikett.
  • Leinen muss nicht so oft gewaschen werden. Lüfte Dein Kleidungsstück stattdessen nach dem Tragen aus.
  • Leinen neigt dazu, bei hohen Temperaturen zu schrumpfen. Wir empfehlen, in kaltem bis lauwarmen Wasser bei 30° Celsius zu waschen und sanft zu schleudern.
  • Es ist immer möglich, von Hand zu waschen. Wir empfehlen jedoch eher den maschinellen "Handwaschgang", da die Gefahr besteht, Dein Kleidungsstück bei der manuellen Handwäsche zu beschädigen. Wenn Du das Kleidungsstück dennoch von Hand waschen möchtest, weiche es in lauwarmem Wasser ein und achte darauf, den Stoff niemals zu verdrehen, auszuwringen oder zu schrubben, sondern das Kleidungsstück vorsichtig im Wasser zu schwenken und sanft auszuspülen.
  • Vermeide Aufheller und verwende nur Feinwaschmittel, damit das Leinen stark bleibt.
  • Wir empfehlen immer an der Luft zu trocknen, da Leinen im Wäschetrockner einlaufen kann und erhöhtem Verschleiß ausgesetzt ist.
  • Leinen knittert wunderschön - das gehört zu seinem besonderen Charme. Am besten hängst Du Deine Stücke sofort nach dem Waschen zum Trocknen auf. Wenn Du ein wirklich glattes Kleidungsstück haben möchtest, bügle den noch feuchten Leinenstoff bei mittlerer Temperatur und einem feuchten Handtuch zwischen Bügeleisen und Stoff.
  • Wir raten davon ab, dünne Drahtbügel oder Klammern zu benutzen, da diese sichtbare Spuren auf dem Leinenstoff hinterlassen können.



EIGENSCHAFTEN

  • Hautfreundlich
  • Nicht schmutzempfindlich
  • Leichte Pflege
  • Atmungsaktiv
  • Strukturiert



URSPRUNG

Aus einer der ältesten Kulturpflanzen der Welt, dem Flachs, hergestellt, gibt es Leinen schon seit Jahrtausenden. Leinen ist eine Naturfaser mit langen Fasern, d.h. das Gewebe ist widerstandsfähig, behält länger seine Form und verursacht kein Pilling. Die Fasern sind dicker als die von Baumwolle, was Leinen seine besondere Struktur verleiht. Es ist ein von Natur aus nachhaltiges Material, da Flachspflanzen hochproduktiv sind, weder Düngemittel noch Bewässerung benötigen und auf marginalen Flächen angebaut werden können, die für die Nahrungsmittelproduktion ungeeignet sind. Abgesehen von seiner Umweltfreundlichkeit lieben wir Leinen für seine Langlebigkeit und seinen speziellen Look, der mit der Zeit immer eleganter wird.


PFLEGE

  • Leinen ist ein robustes Material, das in der Regel in der Maschine gewaschen werden kann. Um sicherzugehen, überprüfe immer unbedingt das Pflegeetikett.
  • Leinen muss nicht so oft gewaschen werden. Lüfte Dein Kleidungsstück stattdessen nach dem Tragen aus.
  • Leinen neigt dazu, bei hohen Temperaturen zu schrumpfen. Wir empfehlen, in kaltem bis lauwarmen Wasser bei 30° Celsius zu waschen und sanft zu schleudern.
  • Es ist immer möglich, von Hand zu waschen. Wir empfehlen jedoch eher den maschinellen "Handwaschgang", da die Gefahr besteht, Dein Kleidungsstück bei der manuellen Handwäsche zu beschädigen. Wenn Du das Kleidungsstück dennoch von Hand waschen möchtest, weiche es in lauwarmem Wasser ein und achte darauf, den Stoff niemals zu verdrehen, auszuwringen oder zu schrubben, sondern das Kleidungsstück vorsichtig im Wasser zu schwenken und sanft auszuspülen.
  • Vermeide Aufheller und verwende nur Feinwaschmittel, damit das Leinen stark bleibt.
  • Wir empfehlen immer an der Luft zu trocknen, da Leinen im Wäschetrockner einlaufen kann und erhöhtem Verschleiß ausgesetzt ist.
  • Leinen knittert wunderschön - das gehört zu seinem besonderen Charme. Am besten hängst Du Deine Stücke sofort nach dem Waschen zum Trocknen auf. Wenn Du ein wirklich glattes Kleidungsstück haben möchtest, bügle den noch feuchten Leinenstoff bei mittlerer Temperatur und einem feuchten Handtuch zwischen Bügeleisen und Stoff.
  • Wir raten davon ab, dünne Drahtbügel oder Klammern zu benutzen, da diese sichtbare Spuren auf dem Leinenstoff hinterlassen können.



EIGENSCHAFTEN

  • Hautfreundlich
  • Nicht schmutzempfindlich
  • Leichte Pflege
  • Atmungsaktiv
  • Strukturiert



URSPRUNG

Aus einer der ältesten Kulturpflanzen der Welt, dem Flachs, hergestellt, gibt es Leinen schon seit Jahrtausenden. Leinen ist eine Naturfaser mit langen Fasern, d.h. das Gewebe ist widerstandsfähig, behält länger seine Form und verursacht kein Pilling. Die Fasern sind dicker als die von Baumwolle, was Leinen seine besondere Struktur verleiht. Es ist ein von Natur aus nachhaltiges Material, da Flachspflanzen hochproduktiv sind, weder Düngemittel noch Bewässerung benötigen und auf marginalen Flächen angebaut werden können, die für die Nahrungsmittelproduktion ungeeignet sind. Abgesehen von seiner Umweltfreundlichkeit lieben wir Leinen für seine Langlebigkeit und seinen speziellen Look, der mit der Zeit immer eleganter wird.

ERFAHRE MEHR